Die Kartoffel in der industriellen Verwertung

Eiweiß:
53. Wie wird Kartoffeleiweiß technisch gewonnen?

Kartoffeleiweiß ist ein Nebenprodukt der Stärkeextraktion. Während das Eiweiß im Kartoffelfruchtwasser früher ein erhebliches Abwasserproblem verursachte (s. Fragen 8 und 9), wird es heute meist vollständig gewonnen.

Sofort nach dem Zerreiben der Knollen wird das Kartoffelfruchtwasser von der Stärke durch Zentrifugieren abgetrennt. In dem unverdünnten und filtrierten Zellsaft wird anschließend das Kartoffeleiweiß durch Hitzekoagulation (90-120 C) gefällt und durch Zentrifugieren abgetrennt. Der verbleibende eiweißarme Zellsaft kann durch Eindampfen zu einem mineralstoffreichen Tierfuttersirup verarbeitet oder als Mineralstoffdünger auf landwirtschaftlich genutzte Flächen ausgebracht werden (s. Frage 8). Das koagulierte Eiweiß wird durch Waschen von einem Teil der unerwünschten Geschmackskomponenten befreit und anschließend getrocknet. Es enthält noch 10 % Wasser und 5 % Fett.



zurück - Seitenbeginn - home