Die Kartoffel auf dem Acker:
IHR ANBAU

34. Wie kann das Wachstum von Frühkartoffeln beschleunigt werden?

Vorgekeimte Kartoffeln (s. Fragen 20 und 21) wachsen schneller, wenn durch Folien- oder Vlies-auflage mehr Sonnenenergie eingefangen und gespeichert wird. Dadurch verbessert sich auch die Wasser- und Nährstoffverfügbarkeit. Folienabdeckung bringt einen Reifevorsprung; man kann 10 bis 14 Tage früher schalenfeste Ware anbieten und hat durchschnittlich 10 % mehr Marktwarenertrag, also weniger Untergrößen. Wenn es gelingt, bereits Ende Febraur/Anfang März Frühkartoffeln zu pflanzen, kann man bereits um Mitte Mai brauchbare Marktware roden, wenn keine Wachstumsstörungen durch Frost auftreten. Nimmt man die Folie rechtzeitig, d.h. vor der Blüte ab, gibt es kurze Stolonen mit dicken Kartoffeln. Bei zu später Folienabnahme entstehen lange Stolonen mit späten Knollenansatz.

Wird eine Frostschutzberegnung durchgeführt, legt man die gegenüber dem Vlies preiswertere Lochfolie auf, die selbst nicht vor Frost schützt. Für den speziellen Frühkartoffelanbau sind Folien mit 500 Loch/m, für weniger günstige Lagen 250 Loch zweckmäßig. Das Vlies schützt das Kartoffellaub vor Frost bis minus 5 C. Nach dem Pflanzen, Düngerstreuen, Häufeln und einer Herbizidbehandlung (s. Frage 34) wird die Abdeckung aufgelegt und erst Mitte Mai bei warmem Wetter wieder abgenommen, damit die Pflanzen keinen Hitzeschock bekommen. Das leichtere Vlies schont das Laub bei Wind besser als die Folie, die das Laub beim Flattern im Wind zerschlagen kann. Folie und Vlies werden über eine zapfwellengetriebene Welle am Traktor abgerollt und so auch wieder aufgerollt. Das breite Auslegen erfolgt mit 6 bis 7 Leuten bei windstillem Wetter. Die Folie soll auf den Dammkämmen und in den Furchentälern aufliegen und durch Anpflügen auf beiden Seiten mit Erde bedeckt werden. Folie und Vlies kosten bei zwei- bis dreimaliger Wiederverwendung 2.200 bis 2.700 DM/ha. Die anschließenden Entsorgungskosten liegen bei rund 350 DM pro Tonne Altmaterial, wobei das Vlies günstiger ist, da es weniger als die Hälfte der Folie wiegt.



zurück - Seitenbeginn - home